1. Damen des SHV sichern sich den 3. Platz des Reuterpokals

1. Damen des SHV sichern sich den 3. Platz des Reuterpokals

Das Turnier in Stavenhagen verlief für die first Ladies durchwachsen. Trainerin Foth lobt besonders den Willen zum Sieg, sowie die Bereitschaft jeder Einzelnen, bis zum letzten Pfiff zu kämpfen. Ebenso wurden die Anweisungen der Bank zügig umgesetzt, äußert sich Foth. Verbesserungspotential sieht die Trainerin bei der Passsicherheit, der Kommunikation untereinander, als auch beim sicheren Abschließen nach aufgebauten Spielzügen. Das neue Torhütergespann hat sich von seiner guten Seite gezeigt und hat es geschafft sich im Turnierverlauf stetig zu steigern.
Unterm Strich haben die Damen eine gute Leistung abgerufen. Sie konnten sich ein Bild davon machen, was sie in der kommenden Saison erwartet. Denn bis auf die Mannschaft von Grün Weiß Schwerin werden die 1. Frauen vom SHV im Saisonbetrieb auf die Damen vom HSV Grimmen, Stavenhagener Sportverein sowie SV Motor Barth treffen. Abgerechnet wurde an diesem Sonntag nach dem letzten Spiel. Durch ein besseres Torverhältnis kämpften sich die first Ladies verdient auf den 3. Platz des Reuterpokals in Stavenhagen. Unterstützung gab es nicht nur von den mitgereisten Fans und Sponsoren, wie Antje Teichmann-Watzke vom Studio74, sowie Armin Wagner von der Firma Siwag, sondern auch vom Grünthaler Krug. Katja Block, als neue Sponsorin der Mannschaft, sorgte für das leibliche Wohl der Ladies. So wurde Obst und Mittagsverpflegung gesponsert. Dafür bedanken sich die Frauen von Herzen.
Insgesamt gab das Turnier neue Erfahrungen und Erkenntnisse auf denen die Mannschaft aufbauen kann. Weiter gehts bereits am nächsten Sonntag beim Känguru Cup in Neubrandenburg. Eure First Ladies