Auswärtsspiel in Grünheide

Auswärtsspiel in Grünheide

Nach dem Paradeauftakt in die Oberliga Ostsee-Spree geht es für die Handballer des Stralsunder HV am zweiten Spieltag zum Grünheider SV. Für die Randberliner ist es das erste Saisonspiel.

„Im Hinspiel haben wir uns in der letzten Saison noch schwer getan, aber im Rückspiel war es dann schon deutlicher“, blickt SHV-Trainer Steffen Fischer kurz auf die Vorsaison zurück und fügt an: „Bis auf die beiden Langzeitverletzten steht bei uns wieder der ganze Kader zur Verfügung. So sollten wir als Favorit ins Spiel gehen.“

Fischer selbst wird in Grünheide erstmals seit seinem Amtsantritt vor gut einem Jahr nicht auf der Bank des SHV platznehmen können. Der 29-Jährige plant ein Medizinstudium in Greifswald aufzunehmen und hat hierfür ein wichtiges Gespräch. „Das steht schon lange fest und ist auch kein Problem. Markus Dau wird meinen Platz an der Seitenlinie einnehmen“, erklärt Fischer.

Die Vorbereitung auf das erste Auswärtsspiel der Saison hat der Coach aber wie gewohnt vorgenommen und hat den Gegner genau analysiert: „Sie haben einen neuen Spieler vom Oranienburger HC aus der dritten Liga geholt. Der hat sie sicher nicht schlechter gemacht. Hinzu kommen Linkshänder Clemens Wetzel und Rückraumspieler Konstantin Büttner, die uns immer wieder vor Probleme gestellt haben.“ Anpfiff der Partie in der Löcknitz-Halle in Grünheide ist um 18.30 Uhr.

Niklas Kunkel

Ostsee-Zeitung

#zusammeneinziel