2. Männer mit Pflichtspielauftakt

2. Männer mit Pflichtspielauftakt

Am kommenden Sonntag starten die 2. Männer um Trainer Gunnar Jasmann ab 16:00 Uhr in die neue MV-Liga Saison. Dabei ist die Liga dieses Jahr so stark besetzt wie schon mehrere Jahre nicht mehr. Aus der 4. Liga sind die Mannschaften aus Bad Doberan und Neubrandenburg abgestiegen. Der Güstrower HV verzichtete als letztjähriger, ungeschlagener Meister der MV-Liga auf das Aufstiegsrecht und zählt mit den beiden erstgenannten Teams und der TSG Wismar zu den Favoriten in dieser Saison. Dazu konnte sich der Ribnitzer HV mit einigen interessanten Spielern verstärken und verfügt somit ebenso über ein starkes Team. Diese neue Breite in der Spitze macht die Liga diese Saison unglaublich interessant und spannend zugleich.

Für den Stralsunder HV II gilt es, an die guten Leistungen des letzten Spieljahres anzuknüpfen. Der gute 4. Platz in der Endabrechnung und das Erreichen des Pokalfinales, welches erst im 7-Meter-Werfen gegen die TSG Wismar verloren wurde, haben gezeigt, zu welchen Ergebnissen das Team um die Kapitäne Philipp Badendieck und Michél Uecker in der Lage ist. Dabei wird auch diese Saison weiter die Einbindung junger Spieler im Vordergrund stehen. Fünf Spieler aus der letztjährigen A-Jugend gehören nun zum festen Stamm der 2. Männer und bilden mit einigen erfahrenen Spielern einen guten Mix aus Jung und Alt. Weitere Talente aus der jetzigen A-Jugend sollen ebenso über Einsatzzeiten an den Handball im Männerbereich herangeführt werden. Als einziger externer Neuzugang freuen wir uns über die Rückkehr des 24-jährigen Hannes Werner. Hannes konnte in den letzten Jahren in Berlin Erfahrungen in der 4. Liga sammeln und wird dem Team mehr Stabilität im Rückraum geben. Aus der 3. Männermannschaft stößt der 20-jährige Tim Staindl zum Team und wird hauptsächlich auf RA eingesetzt. Hier trifft die Mannschaft der Abgang von Eric Hoffmann (40 Spiele/347 Tore in den letzten zwei Spielzeiten) enorm schwer. Auf Grund der Folgen einer schweren Erkrankung fehlt „Hoffi“ dem Team auf unbestimmte Zeit. Dies gilt es mannschaftlich zu kompensieren. Darüber hinaus konnte sich Philipp Groth durch gute Leistungen in der Vorbereitung für die 1. Männermannschaft empfehlen und verließ ebenfalls das Team. Ansonsten konnte das Team zusammen bleiben.

Das erste Saisonspiel stellt mit dem HC Vorpommern-Greifswald gleich ein Derby dar. Die Greifswalder wussten in der letzten Woche in der ersten Runde des Landespokals mit einem 27:43 Auswärtssieg in Rostock zu überzeugen. Das Spiel der Zweiten in Demmin wurde durch den Gegner leider abgesagt, sodass das Team noch nicht genau weiß, wo es steht. Aber die Jungs brennen auf den Start in die Saison. Für Spannung im Derby ist also gesorgt. Das junge Team möchte mit 100% Einsatz, starkem Willen und schnellem Handball die Zuschauer in der Halle überzeugen. Für einen erfolgreichen Start in die Saison hoffen die 2. Männer auf eine lautstarke Unterstützung am Sonntag in der Diesterweghalle.

Gunnar Jasmann

#zusammeneinziel