SHV II unterliegt dem Ribnitzer HV 22:29 (12:12)

SHV II unterliegt dem Ribnitzer HV 22:29 (12:12)

Zum zweiten Heimspiel der neuen Saison empfing die 2. Männermannschaft des SHV die Gäste aus Ribnitz, welche sich vor der Saison u.a. mit Spielern aus der 4. Liga verstärken konnten und in dieser Spielzeit zu den Topteams der Liga gehören.

Zu Beginn des Spiels zeigte sich der SHV optimal auf den Gegner eingestellt. Die Abwehr arbeitete gut zusammen und im Tor konnte sich Hannes Michaelsen einige Male auszeichnen. Durch schnelles Umschaltspiel erspielte sich das Team bis zur 15. Minute eine 9:4 Führung. In den folgenden Minuten konnte das gute Niveau in der Abwehr nicht gehalten werden und die Gäste kamen zu einfachen Toren. Bereits zur Pause glich der Ribnitzer HV zum 12:12 aus. Auch in den zweiten 30 Minuten sollte es dem Team aus Stralsund nicht mehr gelingen, dass Anfangsniveau zu erreichen. Das Angriffsspiel war durch eine hohe Fehlwurfquote geprägt, die Abwehr verlor teilweise jegliche Kompaktheit. So konnte sich der Favorit bis zur 42. Minute beim Stand von 14:20 vorentscheidend absetzen. Nach einigen Umstellungen schien nochmals ein Ruck durch die junge Mannschaft zu gehen. Doch die Aufholjagd endete beim 19:21. Die weitere hohe Fehlerquote ließ an diesem Tag kein besseres Ergebnis zu. Auf Grund der eigenen schlechten Leistung in der 2. Halbzeit gewann der Ribnitzer HV letztendlich verdient mit 22:29.

Dass die Mannschaft besser als in der 2. Halbzeit spielen kann, hat sie in jedem der drei bisherigen Saisonspiele gezeigt. Dem jungen Team müssen Fehler zugestanden werden. Ziel muss es sein, mehr Konstanz in die eigenen Leistungen zu bringen. Am kommenden Wochenende wartet schon die nächste schwere Aufgabe: Es geht zum Derby nach Grimmen.

Gunnar Jasmann

#zusammeneinziel