SHV mit weiterem Zugang, Abgängen und Vertragsverlängerungen

SHV mit weiterem Zugang, Abgängen und Vertragsverlängerungen

In der kommenden Spielzeit in der 3. Liga können die Zuschauer am Sund einen weiteren neuen Spieler in Reihen des SHV sehen. Nach Fabian Haasmann konnte mit Maximilian Mißling ein weiterer junger, talentierter und drittligaerfahrener Akteur verpflichtet werden. Der 1,91 m große Linkshänder, welcher in der letzten Saison zunächst für Eintracht Hildesheim und für die HSG Ostsee N/G (15 Sp./77 Tore) spielte, agierte zuvor für den VfL Bad Schwartau in der A-Jugend Bundesliga und wechselte dann zu der U23 der Füchse Berlin. Bei den Hauptstädtern kam er auch in der Bundesligamannschaft im DHB-Pokal zum Einsatz und war für den Kader im Europapokal gemeldet. Somit ist es den Verantwortlichen gelungen den rechten Rückraum zu komplettieren und ein wurfgewaltiges Duo mit Patrick Schmidt und Max Mißling zu stellen. Neben der Neuverpflichtung gab es erfreulicherweise auch zwei weitere Akteure, die ihren Vertrag beim SHV verlängerten. An erster Stelle sei hier Stralsunds Urgestein und Kapitän Martin Brandt genannt. Martin verlängerte um ein weiteres Jahr in Stralsund und wird mit seiner Erfahrung hoffentlich dabei helfen, den Klassenerhalt zu schaffen. Darüber hinaus konnte auch Ole Prüter für ein weiteres Jahr am Sund gewonnen werden. Nach überstandener Verletzung zeigte Ole in den letzten Partien vor dem Saisonabbruch wie wichtig er zusammen mit Jakub Vanek im Innenblock des SHV ist. So war auch Geschäftsführer Markus Dau mit der Verlauf der letzten Tage mehr als zufrieden „es ist toll, dass wir einen Spieler wie Max für uns gewinnen konnten. Mit seiner Athletik sowie der guten handballerischen Ausbildung wird er für zusätzliche Torgefahr aus dem Rückraum sorgen. Mit ihm und Patrick haben wir jetzt die Möglichkeit auch auf dieser Position 60 Minuten Vollgas zu gehen. Des Weiteren sind die Vertragsverlängerung von Martin Brandt und Ole Prüter auch gar nicht hochgenug zu bewerten. Wie wichtig ein Martin Brandt für den SHV sein kann, hat er oft genug bewiesen. Dass nach Jakub nun auch Ole sein Vertrag verlängert hat, freut mich sehr. Beide ergänzen sich hervorragend und sind absolute Teamplayer.“ Leider nicht mehr für den SHV auflaufen werden in der kommenden Spielzeit Kay Landwehrs, Jon Ehlers und Tobias Malitz. Wie bereits durch die Presse bekannt gegeben, hat sich Kay Landwehrs entschieden inder neuen Saison wieder für den Aufsteiger in die Oberliga Ostsee-Spree, den Bad Doberaner SV, aufzulaufen. Jon Ehlers hatte bereits in der letzten Saison mitgeteilt, uns studienbedingt nach dieser Saison verlassen zu müssen. Besonders bitter ist sicherlich der Abgang unserer Nummer 1 im Tor, Tobias Malitz. „Tobi hatte uns bereits vor der Saison informiert, berufsbedingt eventuell etwas kürzer treten zu müssen. Vor einigen Wochen kam er auf uns zu und teilte uns mit, dass er neben dem Job aktuell keine Möglichkeit sieht, den steigenden zeitlichen Anforderungen in der 3. Handballbundesliga gerecht zu werden. So sehr wir diese Entscheidung auch bedauern, wünschen wir ihm, Kay und Jon natürlich alles Gute für die Zukunft und bedanken uns ausdrücklich für ihr Engagement bei uns. Alle drei haben großen Anteil daran, dass wir in der kommenden Saison wieder 3. Liga Handball in Stralsund sehen dürfen! Auch wenn wir und unsere Fans auf Grund der aktuellen Lage noch nicht die Möglichkeit hatten, uns angemessen von diesen Spielern zu verabschieden, planen wir den offiziellen Abschied nach Möglichkeit zu Beginn der nächsten Saison nachzuholen“ so Markus Dau.

#zusammeneinziel