You are currently viewing Doppel-Heimspielwoche steht der mJA bevor 🚀

Doppel-Heimspielwoche steht der mJA bevor 🚀

Nach zweiwöchiger Pause steht fĂŒr die Stralsunder A-Jugend eine schwierige Woche bevor. Am Mittwoch geht es zunĂ€chst fĂŒr die Jungs vom Sund zuhause gegen den Lausitzer HC Cottbus, bevor am Sonntag die SG Hermsdorf-Waidmannslust ihre Reise in den hohen Norden antreten wird.

Morgen (08.11.2023) um 18 Uhr (Vogelsanghalle) wird fĂŒr den SHV das schwere Nachholspiel gegen die GĂ€ste aus Brandenburg stattfinden. Grund fĂŒr den ungewohnten Spieltermin sind Absagen beider Seiten der vorherigen Termine, so dass aufgrund von mangelnden Ausweichterminen ein Tag unter der Woche gefunden werden musste, an dem die SportschĂŒler nach Stralsund fahren.

Die Gastgeber erwarten beim Aufeinandertreffen unter der Woche eine starke Mannschaft, die bis dato nur am vorletzten Spieltag gegen die Wildauer deutlich unter die RÀder kamen. Die Gegner aus der Lausitz stehen mit derzeit 6:2 Punkten auf dem 3. Tabellenplatz und gehören zur Tabellenspitze, wo es auch am 7. Spieltag noch spannend ist.

Mittlerweile sollte allen Beteiligten klar geworden sein, dass in dieser Liga jeder jeden schlagen kann. Die Stralsunder wollen probieren, mit einer guten Leistung an die vergangenen Spiele anzuknĂŒpfen um dann zu schauen, was zu spĂ€ter Stunde am Mittwoch gegen die Cottbusser möglich ist.

Nur eine Trainingseinheit wird den Jungs vom Sund aber Zeit bleiben, um sich mit dem nÀchsten Gegner zu messen. Bereits am Sonntag um 14 Uhr geht es in der Sarnowhalle weiter, dann gegen die SG Hermsdorf-Waidmannslust aus dem Norden Berlins.

Man erwartet fĂŒr die Partie eine Mannschaft, die bisher unter dem Radar lĂ€uft. Ähnlich wie die SHV-Jungs werden die Berliner auch unter der Woche, am Dienstag, gegen die SG Vorpommern spielen, um eine Partie nachzuholen. Die GĂ€ste stehen mit 2:6 Punkten auf dem 9. Tabellenplatz, was den Schein allerdings etwas trĂŒgen lĂ€sst. In den ersten 3 Partien machten die Berliner auf dem Papier gute Spiele gegen Mannschaften wie Cottbus, Blau-Weiß und NARVA, in denen sie nie mit mehr als 4 Toren unterlagen. Den ersten Saisonsieg konnte man zuletzt in Ribnitz einfahren.

FĂŒr den SHV stehen 2 Mal 60 Minuten bevor, die richtig anstrengend werden können. Mit positivem Mannschaftsgeist und neuen Erkenntnissen in der Vorbereitung fĂŒhlt man sich aber bereit fĂŒr diese Aufgaben und wird versuchen, die Punkte zuhause zu behalten.

Der Eintritt am Mittwoch ist frei, Eingang in der Vogelsanghalle wird an der Seite sein. Wir freuen uns auf jede UnterstĂŒtzung, sowohl Mittwoch als auch Sonntag.

zusammenfĂŒrstralsund

💬: Ole Höppner