You are currently viewing 1. Frauen Vizemeister in der Saison 2023-34 đŸ„ˆ

1. Frauen Vizemeister in der Saison 2023-34 đŸ„ˆ

Am vergangenen Samstag begaben sich die First Ladies zum letzten Spiel um den Landesmeistertitel nach Rostock. Nach einem Heimsieg (26:21) im ersten Finalspiel hatten sich die Stralsunderinnen einen kleinen Puffer erspielt und konnten sogar bei einer Niederlage mit einer Tordifferenz von vier Toren den ersten Platz in der Landesliga MV sichern. Das Ziel war klar: Die starke Leistung der gesamten Saison im letzten Spiel zu demonstrieren und sich selbst mit einem Sieg zu belohnen.

Die ersten Minuten des Spiels verliefen wie ein offener Schlagabtausch. Beide Mannschaften erzielten abwechselnd Tore, sodass der Spielstand ausgeglichen war (4:4; 11′). Doch die dritte Vertretung der Rostockerinnen setzte sich ab und konnte mit 8:4 davonziehen, da den First Ladies in den nĂ€chsten 10 Minuten kein Tor gelang. Das letzte Drittel der ersten HĂ€lfte war wieder ausgeglichener, und so ging es mit einem Ergebnis von 11:6 in die Pause.

In der Kabinenansprache wurde deutlich, dass Stralsund seinen Angriff kreativer gestalten muss. Sechs Tore in 30 Minuten sind zu wenig und spiegeln nicht das Können der Mannschaft wider. Mit neuen PlÀnen und frischen Köpfen ging es in die zweite FinalhÀlfte. Denn mit der Tordifferenz aus dem Hinspiel in Stralsund stand ein gedankliches 0:0 auf der Anzeigetafel. Die First Ladies wollten noch einmal komplett neu ansetzen und das Spiel drehen.

Doch die Spielerinnen des RHC lll machten den TrĂ€umen der Stralsunderinnen einen Strich durch die Rechnung und setzten ihr Spiel fort. Obwohl Stralsund sich Chancen im Angriff erkĂ€mpfte, scheiterten sie immer wieder an der Torfrau des RHC. Von insgesamt acht Siebenmetern konnte nur die HĂ€lfte verwandelt werden, und auch die WĂŒrfe aus dem Spiel heraus waren zu ungenau. Kurz vor Schluss konnte nur noch Ergebniskosmetik betrieben werden. Mit einem Endstand von 27:17 verspielten die First Ladies den Landesmeistertitel, der nach diesem Spiel verdient an den RHC III ging.

Auch wenn das Spiel nicht das gewĂŒnschte Ergebnis brachte, können die First Ladies stolz auf eine ausgezeichnete Saison zurĂŒckblicken, in der sie sich gegen 11 weitere Mannschaften durchsetzen konnten. Verdient tragen sie nun die Silbermedaille und können sich Vize-Landesmeister nennen.

Wir möchten uns bei den mitgereisten Fans bedanken, die uns nicht nur in diesem Spiel, sondern auch wĂ€hrend der gesamten Saison zahlreich und lautstark unterstĂŒtzt haben. Ein großer Dank geht auch an alle Verantwortlichen des Vereins, Zeitnehmer, Trainer, Sponsoren und UnterstĂŒtzer, die diese Saison fĂŒr uns möglich gemacht haben.

 

 

FĂŒr den SHV spielten:

Stammann – Labudde ,Reumuth, Freitag 2, Sprycha 2, Zitzen 3, Tuttlies, Urban, Fischer, Schumacher 5 (3), Roth 1, Gurlt 1, Hamann 1, Neisser 2 (1)